WhatsApp: Threema – die bessere Alternative

WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messenger-Apps auf mobilen Geräten, nach Unternehmensangaben werden täglich 10 Milliarden (!) Nachrichten verschickt. In der Vergangenheit geriet WhatsApp immer wieder wegen mangelnder Sicherheit in Kritik; jetzt – nach der Übernahme durch Facebook – schauen sich viele WhatsApp-Anwender nach Alternativen um.

Eine der interessantesten, weil sichersten, ist Threema. Die App eines Schweizer Start-ups garantiert, dass die komplette Kommunikation zwischen den Teilnehmern von Anfang bis Ende verschlüsselt übertragen wird. Weder der Betreiber noch unbefugte Dritte sollen so die Möglichkeit haben, mitzulesen. Dass inzwischen immer mehr Smartphonebesitzer mehr Wert auf Schutz ihrer Privatsphäre legen, zeigt der rasante Nutzeranstieg von Threema: Innerhalb von 24 Stunden nach dem Bekanntwerden der WhatsApp-Übernahme kamen mehr als 200.000 neue Nutzer zu Threema.

Wer bei WhatsApp aussteigen möchte, sollte übrigens nicht nur die App deinstallieren, sondern zuvor in den Einstellungen unter "Account" sein Konto löschen. Sonst bleiben die Daten des Nutzers weiter auf den WhatsApp-Servern gespeichert.